SUCCESS STORIES

Erfahren Sie in unseren Success Stories, wie wir individuelle Anforderungen bei der Analyse, Planung, Entwicklung und Gestaltung von Büroräumen bereits in die Praxis umgesetzt haben.

Auswahl filtern
  • Wachstum
  • Neupositionierung
  • Restrukturierung
  • Neue Technologien
  • Employer Branding
  • Digitalisierung
Alle Filter entfernen
Succes Stories
Häufig gestellte Fragen

Was bedeutet neues Arbeiten?

"Dass es den „9 – 17 Uhr“-Job am eigenen Schreibtisch in Zukunft immer weniger geben wird – bis auf wenige klassische Bereiche. Das ist ein Relikt aus dem Industriezeitalter. Heute wollen immer mehr Menschen flexibel arbeiten. Das heißt, zu Zeiten, die in ihren Alltag passen – und sie wollen mobil arbeiten. Dafür bieten zukünftige Büros den Mitarbeitern differenzierte, wechselnde Arbeitsumgebungen – zunehmend auch abseits des traditionellen Schreibtischdenkens."

Bleibt das Büro auch zukünftig Kernarbeitsplatz?

"Ja. Und Kernaufgabe ist es, diesen so zu gestalten, dass sich Arbeitnehmer so wohl wie möglich fühlen und so effizient wie möglich arbeiten können. „Activity Based Working“ nennt man den räumlichen Rahmen, der diese Voraussetzungen schafft. Das ist vielen Unternehmen mittlerweile sehr wichtig."

Was genau bedeutet Activity Based Working?

"Kurz umschrieben: Weg vom klassischen Schreibtischdenken – oder besser gesagt Schreibtischsitzen –, hin zum „Bürodenken“. In der Praxis heißt das: Der Mitarbeiter hat keinen fix zugeordneten Schreibtisch, sondern wählt seinen Arbeitsplatz nach seiner aktuellen Arbeitsanforderung und seinem Raumbedürfnis. Es macht einen großen Unterschied, ob man in ausgewählter Gruppe projektbezogen diskutiert bzw. arbeitet oder, ob man ein vertrauliches Gespräch unter vier Augen führen will. Die Möglichkeiten dahingehend Arbeitsplätze zu gestalten sind mannigfaltig."

01 / 03

Maßgeschneiderte Lösungen brauchen persönliche Fragen. Stellen Sie uns Ihre!

Kontaktieren Sie uns